Romana
    liest

ab 17. April 2024, Hamburg, Schreibaufenthalt

Schreiben in Hamburg

Mehr erfahren

29. Mai 2024, Zürich, Jubiläums-Lesung, Montblanc Boutique, Bahnhofstrasse 25, 18.30h

Jubiläums-Lesung: 100 Jahre Meisterstück von Montblanc, Hamburg. In Zusammenarbeit mit Orell-Füssli. Gespräch und Moderation: Marina Villa. "In der Erzählung Mont Blanc begegnen wir einem Mann, der in der Familie der Autorin stets präsent war und trotzdem ein Unbekannter blieb: Rudolf, der beste Freund des Vaters. Bis Rudolf tödlich verunglückte und eine biographische Lücke hinterliess, auch im Leben der Autorin. Um diese zu schliessen, packt sie ihr Schreibzeug und fährt von Graubünden nach Hamburg.

Mehr erfahren

Juni 2024, Paris, Schreibaufenthalt

Schreiben, schreiben, schreiben.

Mehr erfahren

21. Juni 2024, Parc Ela, im Wald, Uraufführung von «Waldstück», 20h-22h

Ich durfte "Waldstück" schreiben. Nach einer Idee von Gian Rupf und in intensiver Zusammenarbeit mit Nicole Knuth, Astrid Alexandre, Christian Zehnder. Was für eine Reise, Leute! Weitere Daten und Zeiten, die genauen Orte folgen: Freitag, 21.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Samstag, 22.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Sonntag, 23.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Dienstag, 25.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Mittwoch, 26.06.2024, 20:00-22:00 Uhr

Mehr erfahren

21.-26. Juni 2024, Parc Ela, im Wald, Aufführungen von «Waldstück», Details unten

Freitag, 21.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Samstag, 22.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Sonntag, 23.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Dienstag, 25.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Mittwoch, 26.06.2024, 20:00-22:00 Uhr Im Wald. Genaue Orte folgen. Schauspieler und Schauspielerin: Gian Rupf & Nicole Knuth. Musikerin und Musiker: Astrid Alexandre & Christian Zehnder. Ein Stück von Romana Ganzoni. Nach einer Idee von Gian Rupf und in Zusammenarbeit mit dem Ensemble.

Mehr erfahren

26. Juni 2024, Blog-Text @ Engadiner Post

Blog-Text online.

Mehr erfahren

gün 2024, set miniaturas litteraras per il radio rumantsch (RTR), curatura: Flurina Badel

Für das wunderbare literarische Gefäss "Impuls" (RTR, radio rumantsch), kuratiert von Flurina Badel, werde ich sieben neue literarische Miniaturen schreiben und in Chur aufnehmen.

Mehr erfahren

19. Juli 2024, Kaltbrunn, Wohnzimmer-Lesung bei Hoerkultur, 19h

Lesung aus "Tod in Genua" (Rotpunktverlag, Edition Blau, 2019) und Gespräch. Gastgeber und Moderator: Wolfgang Koch

Mehr erfahren

20 lügl 2024, Samedan, Chesa Planta, Favella Bella, Festival da littertura, detaigls seguan

Favella bella. Ein romanisches Literaturfestival in der Chesa Planta, Samedan. Ich werde zusammen mit den Musikern Curdin Nicolay und André Gemassmer auftreten. Details folgen.

Mehr erfahren

Juli 2024, grosses Interview in der Zeitschrift «Transhelvetica», das Magazin für Schweizer Reisekultur

Das Interview mit Fragen, die es mir erlaubt haben, über mich nachzudenken, hat Claudia Walder geführt. Vielen Dank dafür!

Mehr erfahren

Juli/lügl 2024, «Double», Mentorat, Migros-Kulturprozent, Janic Maskos preschainta sia lavur

Il giuven autur Janic Maskos ed eu collavurain i'l rom da "Double", Migros Kulturprozent.

Mehr erfahren

9.-14. August 2024, Parc Ela, im Wald, Aufführungen von «Waldstück», Details unten

Freitag, 09.08.2024, 19:30-21:30 Uhr Samstag, 10.08.2024, 19:30-21:30 Uhr Sonntag, 11.08.2024, 19:30-21:30 Uhr Dienstag, 13.08.2024, 19:30 -21:30 Uhr Mittwoch, 14.08.2024, 19:30-21:30 Uhr Im Wald. Genaue Orte folgen. Schauspieler und Schauspielerin: Gian Rupf & Nicole Knuth. Musikerin und Musiker: Astrid Alexandre & Christian Zehnder. Ein Stück von Romana Ganzoni. Nach einer Idee von Gian Rupf und in Zusammenarbeit mit dem Ensemble.

Mehr erfahren

21. August 2024, Chur, grosses Eröffnungsfest, Details folgen

Details folgen.

Mehr erfahren

21. August 2024, meine Erzählung «Mein Neni» erscheint, Anthologie, Rotpunktverlag, Edition Blau

"Fragen hätte ich noch" erscheint, ein leichtes, trauriges, tiefgründiges Rotpunktverlag-Buch zu Grossvätern und Grossmüttern. 30 Autoren und Autorinnen erinnern sich, darunter Zora del Buono, Alex Capus, Fabio Andina, Hanspeter Müller-Drossart, Waseem Hussain. Herausgegeben von Wolfram Schneider-Lastin. Lektorat und Betreuung: Anina Barandun.

Mehr erfahren

29. August 2024, St. Moritz, Reine Victoria, Mireille Zindel liest aus «Fest», Moderation: Romana Ganzoni, 20.30h

Mireille Zindel liest aus ihrem grossartigen Roman "Fest", der im März 2024 bei lectorbooks erschien und von dem Hansruedi Kugler sagt, er sei "eine Wucht". Moderation: Romana Ganzoni.

Mehr erfahren

Ende August 2024, Kolumne in: Reformiert, rom. Teil «Nossa Baselgia»

Genaues Publikationsdatum folgt

Mehr erfahren

6. September 2024, Vernissage von «Fragen hätte ich noch», Orell Füssli, Bellevue, 20.30h

Vernissage von "Fragen hätte ich noch", ein leichtes, trauriges, tiefgründiges Rotpunktverlag-Buch zu Grossvätern und Grossmüttern. 30 Autoren und Autorinnen erinnern sich, darunter Zora del Buono, Alex Capus, Fabio Andina, Hanspeter Müller-Drossart, Waseem Hussain. Herausgegeben von Wolfram Schneider-Lastin. Lektorat und Betreuung: Anina Barandun. An der Vernissage lesen Hanspeter Müller-Drossart und Romana Ganzoni. Wer die Moderation übernhemen wird, ist noch ausstehend.

Mehr erfahren

7. September 2024, Chur, Leitung Workshop, Schreiben und Schweigen, 10h-17h, Details folgen

Trauma, Schweigen und Schreiben. Wir können und wollen über vieles reden und schreiben, über anderes nicht. Dieser Workshop befasst sich mit der Bedeutung von Schweigen und Verschweigen, von Lücke, Ahnung, möglicher und unmöglicher Erzählung über unser Leben, aber auch mit der Erzählung, die manchmal über Generationen weitergeht. Wir schreiben übers Schweigen. Und wir schreiben um. Wir schreiben uns ganz nah ran oder sehr weit weg.

Mehr erfahren

14. September 2024: Mein neuer Jugendroman erscheint, Details folgen

Details folgen

Mehr erfahren

16. September 2024, Chur, Okro, Trauma in der Literatur, 19.30h

Spuren des Unsagbaren in autofiktionaler, lyrischer und biografischer Literatur: Um sich zu erinnern, erzählt der Mensch Geschichten, schreibt Gedichte. Um mit Erlebtem umzugehen, ebenso. Aber wie werden einschneidende und traumatische Erlebnisse in der Literatur, in Geschichten überhaupt erzählt? Gewoben aus den Fäden autofiktionaler Texte und Gedichten, bahnt das Erzählen Pfade zum Unsagbaren. Doch was geschieht, wenn das Geschriebene selbst zur Grundlage eines Traumas wird? Das Thema des Abends ist tiefgreifend: Drei Generationen Frauen – Romana Ganzoni, Ursula Waser und Martina Caluori – beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und Hintergründen.

Mehr erfahren